Environmental Systems Research 2017 - Urban EnvironmentsESR17-042

The Future of Urban Food (FOOD) - Scenarios of urban agro-food systems and their eco-economic impacts for the case of Vienna


Principal Investigator:
Projektpartner:innen:
Fridolin Krausmann (University of Natural Resources and Life Sciences, Institute of Social Ecology (SEC)) (Co-Principal Investigator)
Status:
Laufend (01.01.2018 – 01.03.2022)
Fördersumme:
€ 649.580

 
Kurzzusammenfassung:

Was wir essen hat erhebliche Auswirkungen auf unsere ökologische und soziale Umwelt. Das Einkommen von Bäuer*innen, die Vielfalt unserer Kulturlandschaft, die Auswirkungen des Klimawandels und noch vieles mehr sind aufs engste damit verknüpft, was täglich auf unseren Tellern landet. Vor diesem Hintergrund widmet sich das Projekt "The Future of Urban Food" der Frage, wie Wiener*innen über ihre Ernährung die Umwelt beeinflussen. Wir analysieren ausgewählte ökologische, ökonomische und soziale Konsequenzen dreier Änderungen im Ernährungsverhalten: Eine deutliche Verringerung des Fleischkonsums, eine starke Erhöhung des Anteils biologischer Produkte sowie eine Präferenz für regionale Lebensmittel. Wir erheben die soziale Akzeptanz dieser Ernährungsweisen in der Wiener Bevölkerung und kombinieren bio-physische und agroökonomische Modelle um Veränderungen in kritischen Faktoren, wie z.B. CO2 Emission oder Erzeugerpreise zu berechnen. Zusätzlich werden vergangene Entwicklungen des Wiener Lebensmittelsystems und seine momentane Situation analysiert, um ein umfassendes Verständnis über die Funktionsweise des Ernährungssystems der Stadt zu erlangen. Die errechneten und erhobenen Daten werden verwendet, um einen transdisziplinären Forschungsprozess zu starten, in welchem Forscher*innen gemeinsam mit Stakeholdern konkrete Zukunftsszenarien darüber entwickeln, wie unsere Ernährung im Jahr 2048 aussehen könnte.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen, diese Website zu verbessern oder zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen