Rüdiger Frey  Stefan Pichler
Principal Investigator:
Rüdiger Frey Personal webpage
Institution:
Vienna University of Economics and Business Webpage
Projekttitel:
Stochastic Filtering and Corporate and Sovereign Credit Risk Project Webpage
ProjektpartnerInnen:
Stefan Pichler (Vienna University of Economics and Business) (Co-Principal Investigator)
Status:
Laufend (01.04.2015 – 31.03.2020) 60 Monate
Fördersumme:
€ 561.000

 
Kurzzusammenfassung:

Die Finanz- und Staatsschuldenkrise der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass die vorhandenen Ansätze zur Modellierung von Ausfallrisiken nicht ausreichend sind, um Investoren, Risikomanagern und Regulatoren empirisch belastbare Entscheidungsgrundlagen zu liefern: Viele Modelle beruhen zwar auf theoretisch fundierten Konzepten, können aber nicht direkt angewendet werden, da die zugrundeliegenden ökonomischen Variablen unbeobachtbar sind. Andere Ansätze wie etwa die populären scoring Modelle, sind zwar leicht anzuwenden; da die "wahre Bonität'' eines Schuldners unbeobachtbar ist mangelt es aber an tragfähigen Ansätzen zur Modellvalidierung.
In diesem Projekt sollen diese Fragestellungen mit Hilfe von Methoden der stochastischen Filtertheorie angegangen werden. Stochastisches Filtern befasst sich mit mathematischen Techniken für die Untersuchung von Systemen mit unbeobachtbaren Komponenten und ist daher hervorragend für diese Untersuchungen geeignet.

 
Scientific disciplines: 101007 - Financial mathematics (40%) | 101018 - Statistics (30%) | 502009 - Corporate finance (Finanzwirtschaft)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Details finden Sie hier.