Willkommen beim WWTF!

Der Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds ist eine privat- gemeinnützige Förderorganisation für Wissenschaft und Forschung in Wien.
Die Förderinstrumente und Vergabeverfahren des Fonds sind auf die Stärkung der Spitzenforschung in Wien gerichtet. Einzelne Ausschreibungen widmen sich auch explizit der Förderung von herausragenden jungen Wissenschafterinnen und Wissenschaftern.
Die Mittel des WWTF stammen von einer Bankenstiftung, der Privatstiftung zur Verwaltung von Anteilsrechten.

WWTF aktuellWWTF aktuell

Der WWTF sucht eine/n Programm-Manager/in mit Hintergrund IKT/Formalwissenschaften. Bewerbungsfrist: 17. Juli. Details

"Auf dem Weg zu den Besten. Die Evaluation der deutschen Exzellenzinitiative" - mit Prof. Dieter Imboden (ehem. ETH Zürich, Vorsitzender der Evaluierungskommission)(Keynote), Sybille Reichert (Uni Erlangen, Wissenschaftsrat) und am Podium Christine Mannhalter (FWF), Helga Nowotny (ERA Council Forum Austria, Rat FTE), Michael Stampfer. Moderation: Barbara Weitgruber (BMWFW) am 3. Juni 2016, 14-17 Uhr. Nachlese zur Veranstaltung

Zur Vernetzung der Life Sciences Center in Wien und New York initiiert der WWTF in Kooperation mit der Weill Cornell Medical University und der American Austrian Foundation das zweite „Vienna – City of Science Symposium“ in den USA → Artikel .

Bericht über erste Erfolge des Dual Career Service Angebots im Standard → Artikel .

WWTF Geschäftsführer Michael Stampfer in W24 Interview zum Anlass der ersten Wiener Innovationskonferenz

Die Open Access Regelung für vom WWTF geförderte Vorhaben finden Sie hier: DE Version oder EN Version.

Programme & AusschreibungenProgramme & Ausschreibungen

LAUFENDE AUSSCHREIBUNGEN

Die Einreichphase für die Vollanträge im Life Sciences Projekt-Call 2016 ist beendet. Alle 21 eingeladenen Antragsteller haben zeitgerecht den Vollantrag eingereicht.

Der Mathematik und ... Projekt-Call 2016 ist nun in der Vollantragsphase - von 67 Kurzanträge wurden 22 eingeladen.

Ein neuer Vienna Research Groups Call 2016 ist ab jetzt mit dem Thema Complexity Science geöffnet!

REZENTE FÖRDERENTSCHEIDUNGEN

Der diesjährige Vienna Research Groups Call 2015 - Computational Biosciences - wurde entschieden, die Geförderten lauten: Jörg Menche kommt ans CeMM und Filipa de Sousa an die Universität Wien, Department of Ecogenomics and Systems Biology.

Der Call Summer Schools in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (gefördert mit Mitteln der Stadt Wien) wurde durch die Fachjury entschieden und die Entscheidung durch den WWTF Vorstand bestätigt. Es werden sieben Vorhaben gefördert.



Geförderte ProjekteGeförderte Projekte

Christoph Becker (ICT12-046) publiziert auf der ICSE'16 über nachhaltiges Design im Softwareentwicklungsprozess → Artikel

VRG14 Gruppenleiter Christopher Campbell (MFPL, Universität Wien) gewinnt einen FWF START-Preis 2016.

Christa Schleper, Proponentin von Filipa de Sousa, Vienna Research Groups Call 2015 erforscht die geheimnisvollen Geschöpfe aus der Tiefe → Standard

Abschlusskonferenz des WWTF-GSK Projekts "Literature on the Move" am 20.-21. Juni 2016 an der ÖAW. Weitere Informationen zur Veranstaltung.

Dirk Praetorius (MA14-044) forscht an der Erhöhung der Datendichte von Festplatten mittels Wärme → Artikel, → Standard

Bioinformatiker Jörg Menche (VRG 2015) verwendet Werkzeuge aus der Netzwerktheorie um Entstehungsprozesse seltener Krankheiten zu entschlüsseln → Die Presse .

Susanne Zeilinger (LS13) untersucht wie Pilze miteinander kommunizieren → Der Standard .

Jilian Petersen (VRG 2014) forscht zu Symbiose mit Muscheln auf dem Meeresgrund → Die Presse .
Ein Portrait über Jilian Petersen (VRG 2014) im Universität Wien Medienportal
Jilian Petersen (VRG 2014) porträtiert als Frau in der Forschung → inwien.at


WWTF Projekt-Datenbank: Kurzinformation über geförderte Forschungsprojekte und Personen